Andere Kategorie:

Kategorien

Nur anzeigen:

Farbe

Serie

Kunst Skulpturen

Wenn verschiedenfarbige Glassorten zu einer Glasschale oder einem Kunstobjekt verbunden werden sollen, verschmilzt man sie im Brennofen. Es wird ausschließlich hochwertiges Opak-, Kathedral- oder Opalglas verwendet, welches der Glaskünstler schneidet, schleift, einpasst und unterlegt. Vor der Schmelze werden die Gläser auf ihre Kompatibilität gestestet, um festzustellen, ob man sie überhaupt verbinden kann. Danach werden die Objekte in Schmelzöfen, die teilweise auf bis über 800 Grad Celsius aufgeheizt werden, verbunden. Die Auskühlung ist wichtig und erfolgt nach speziellen Kriterien. Kommt es zu einer zu langsamen Abkühlung wird das sonst leuchtende Glas matt, kühlt es zu schnell ab, drohen Spannungen das Glas zu brechen. Es kann auch manchmal vorkommen, dass trotz aller Vorkehrungen das Endresultat überhaupt nicht den Vorstellungen des Glaskünstlers entspricht.

In der Glasgestaltung erhält Licht zusätzliche Bedeutung, nimmt sein Wechselspiel mit den Objekten auf und verändert je nach Intensität die gestaltete Form. Diese Eigenschaft der Durchlässigkeit kann noch durch Öffnungen, Löcher und Durchbrüche verstärkt werden. Unterschiedliche Oberflächenstrukturen unterstreichen den Charakter des Materials. Im Wechselspiel der Farben entstehen bildnerische Elemente, die zuweilen noch durch eingeführte Fremdkörper wie Sand, Stahlwolle, Silberfolie usw. ergänzt werden. Kunstwerke sind Objekte, die nicht so schnell vergessen gehen und in ihrer Einmaligkeit auch nie Gefahr laufen kopiert zu werden.

Schließen

Der Artikel wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Jetzt direkt zum Warenkorb

Weiter shoppen